Der Edersee

Der Blick vom Schloss Waldeck auf den Edersee, der seit 1914 im ehemaligen Edertal aufgestaut ist. Der Edersee ist 27 km lang, die Wasserstauhöhe beträgt vor der Mauer 39 m. Mit flachen Badestränden, weiträumigen Liegewiesen und Schulen für Windsurfen, Segeln und Wasserski bietet der Edersee ein echtes Wassersport-Eldorado. Die hohe Wasserqualität und der Fischreichtum begeistern immer wieder Angler und Taucher.

Schloss Waldeck

Schloss Waldeck

200 m über dem Edersee thront das Wahrzeichen der Region, die trutzige Burg Waldeck, einst Stammsitz der Grafen von Waldeck, die hier bis ins 17. Jahrhundert residiert haben. Eine überlieferte Sage berichtet von der Entstehung: Ein Ritter nebst Gefolge kam auf der Suche nach einem geeigneten Platz zum Bau einer Burg das Edertal heraufgezogen. Ein ortskundiger Schäfer, den sie des Weges trafen, verwies auf einen bewaldeten Berg und sagte: „Dort droben an der Wald-Ecke“. So sollen Schloss und Land ihren Namen erhalten haben.

Heute beheimatet das Schloss ein First-Class-Hotel und verschiedene Restaurants sowie ein Museum. Von der Aussichtsterrasse hat man einen traumhaften Blick auf den Edersee und auf die waldreichen Berge des Naturpark Kellerwald-Edersee.

Schloss Waldeck

Das Wattertal

Kilometerweit mäandert die Watter durch das einsame Wattertal. Gekennzeichnete Wanderwege führen entlang traumhafter Natur zu den umliegenden Dörfern.

Schloss Waldeck

Die Wanderwege

Bei Wanderungen sind einheimische Wildtiere ihr ständiger Begleiter. Gut ausgebaute Wander- und Radwege lassen Sie die ganze Schönheit des Waldeckischen Landes entdecken.